Newsletter

Warum ein gemeinsamer Puls für Teams so wichtig ist

Für gelingendes Zusammenspiel braucht es nur wenige, effiziente Spielregeln. Solche Spielregeln gehören in der Musik zur DNA der MusikerInnen. Ein gemeinsamer Team-Puls bildet den verbindlichen Referenzpunkt, der für alle MusikerInnen gleichermaßen gilt.


Verbindliche Konstante

Es ist immer wieder unglaublich zu erleben, auf welchem Niveau das Zusammenspiel von JazzmusikerInnen gelingt, obwohl hauptsächlich improvisiert wird. Verantwortlich dafür sind Spielregeln, die jeder MusikerIn verinnerlicht hat und die niemals in Frage gestellt werden. Diese subsummieren sich unter dem Begriff des gemeinsamen Pulses als gemeinsamer, verbindlicher Referenzpunkt.

Diese Spielregeln sind:

  1. Gemeinsame Tonart
  2. Gemeinsames Tempo
  3. Gemeinsamer Startpunkt
     

Keine MusikerIn, egal welches Instrument, egal welche Stimme, ist davon ausgeschlossen. Was geschieht, wenn auch nur eine dieser Regeln von auch nur einer MusikerIn gebrochen wird, braucht an dieser Stelle wohl nicht erklärt zu werden.

Bei der Zusammenarbeit von Teams wird oft nur auf die richtige fachliche Zusammensetzung geachtet. Einer grundsätzlich verbindenden und verbindlichen Konstante wird weniger Aufmerksamkeit geschenkt. Dabei können die Auswirkungen eines nicht vorhandenen Pulses ebenso dramatisch sein wie in der Musik. Und sie wirken sich oft erst mit Verzögerung und damit umso dramatischer aus.

Bevor sie sich also in die Arbeit stürzen, sollten Teams sich die Zeit nehmen, über einen gemeinsamen Puls nachzudenken und diesen zu definieren. Der oben beschriebene Musiker-Puls dient ihnen als Analogie. Wichtig dabei ist, den Puls als etwas für das Team Allgemeingültiges zu verstehen. Das kann beispielsweise ein gemeinsames Wertesystem sein. Hilfreich ist dabei, dass jedes Teammitglied erst einmal für sich festlegt, was einen solchen Team-Puls ausmachen könnte. Aus den Ergebnissen können Schnittmengen gebildet werden, die zunächst die Art des Pulses definieren (Wertesystem o.ä.) und anschließend Schlüsselbegriffe bilden. Ein solcher Puls schafft dann einen verbindlichen Referenzpunkt, der sich in schwierigen Phasen auf das Fundament des Teams fokussiert.

So finden Sie Ihren Team-Puls

Den gemeinsamen Team-Puls zu ermitteln, ist ausschlaggebend für eine gelungene Zusammenarbeit – nicht nur von MusikerInnen.

  1. Fragen Sie sich: Welche Art von Team wollen wir sein?
  2. Bilden Sie Schnittmengen aus den Antworten der Teammitglieder.
  3. Formulieren Sie gemeinsam aus der Essenz eine Aussage für die Zukunft.
  4. Das ist Ihr Puls!

Mit dem Team-Puls wird das Fundament für ein erfolgreiches Miteinander gelegt, von dem jedes Teammitglied in der täglichen Zusammenarbeit profitiert.