Newsletter
Helge Rosenbaum

Die Persönlichkeit

Von dem Augenblick an, als sie in Gestalt eines großen, schwarzen Klaviers in mein Leben trat bis heute, hat die Musik mich intensiv begleitet: zunächst als Drummer, Profi-Musiker, diplomierter Instrumentalpädagoge, Fachbuch-Autor und seit vielen Jahren auch als Speaker, Trainer und Edutainer in zahllosen Events und Workshops für nationale und internationale Organisationen und Unternehmen. Musik ist das Herzstück meines Tuns.

Was mich antreibt ist eine einfache, aber fundamentale Erkenntnis und Überzeugung: Die Ideen, Konzepte und Prinzipien der Musik haben eine enorme Relevanz für jeden von uns, weil sie die Dinge, die uns wirklich betreffen, zum Besseren verändern können. Und zwar weit über den schönen Klang hinaus.

Und zu einer weiteren Überzeugung bin ich in meiner Arbeit mit tausenden von Menschen gekommen: Erlebte Erfahrung und Emotionen sind Schlüssel und treibende Kraft für Entwicklung und Veränderung. Deshalb bewegen sich all meine Events und Workshops im Spannungsfeld »Erleben – Fühlen – Denken – Handeln«. 

Meine Absicht ist es, Führungskräfte, Teams und Organisationen in Zeiten des Wandels mit den einzigartigen Ideen der Musik zu begleiten. Ich will keine Musiker aus ihnen machen. Ich will mein Wissen mit ihnen teilen, damit sie die Dinge, die für sie wichtig sind, aus anderen Blickwinkeln betrachten, Probleme, die sie betreffen, erkennen, verstehen und besser lösen können.

Ich freue mich darauf, mit Menschen zu arbeiten, die verstehen, dass neue Zeiten neue Handlungskompetenzen erfordern – und neue Methoden, diese zu vermitteln. Menschen, die offen und mutig sind und bereit, neue Wege zu gehen.

Wenn Sie dazugehören, lassen Sie uns sprechen.

 

Meilensteine
1962 I´ can´t stop lovin you – RAY CHARLES
1970 Ihr Kinderlein, kommet – J.A.P. SCHULZ
1973 Ballroom Blitz – THE SWEET
1974 Made in Japan – DEEP
1976 Let Your Light Shine – RUPHUS (
1977 A trick of the tail – GENESIS
1978 Piano Concerto No. 1 + 2 – FREDERIC CHOPIN
1979 8:30 – WEATHER REPORT
1980 The Köln Concert – KEITH JARRET
1984 Purple Rain – PRINCE
1985 Live in Berlin – MILES DAVIS (
1986 Music for 18 Musicians – STEVE REICH
1987 Symphonie Nr. 5 – GUSTAV MAHLER
1988 Four Corners – YELLOW JACKETS
1989 Rhythm Nation – JANET JACKSON
1991 Spillane – JOHN ZORN
1992 Secret Story – PAT METHENY
1993 Dangerous – MICHAEL JACKSON
1997 Ultra – DEPECHE MODE
1998 Form & Function – PHOTEK
2000 Amplified – Q-TIP
2003 Meteora – LINKIN PARK
2006 Future Sex/Love Sounds – JUSTIN TIMBERLAKE
2007 Untrue – BURIAL
2012 Bon Iver – BON IVER
2013 Eternity´s Sunrise – JOHN TAVENER
2015 Soundtrack Interstellar – HANS ZIMMER
2017 Soundtrack Arrival – JÓHAN JÓHANSSON
2018 Singularity – JON HOPKINS
   
1962 Intro
1970 - 1982 Klavier, Drumset, Bands – meine Leidenschaft in der Praxis
1975 Scheitern und Lernen I: 1. Auftritt im Zeichensaal („Mist…wir müssen noch ´mal von vorne anfangen.“).
  Scheitern und Lernen II: 2. Auftritt (Die Vorgruppe spielt dreimal so gut)
1982 Abitur
1983 - 1990 Diverse Studien: Musikhochschulen Rheinland; Dipl. Instrumental-Pädagoge; Berklee College of Music, Boston/USA; Hogeschool voor de Kunsten, Arnheim/NL
1983 - 2005 Arbeit als Musiker; Fachbuch-Autor; Lehrtätigkeit an Musikhochschulen, für den Verband dt. Musikschulen und Landesakademien in Deutschland, Österreich und Italien
2005 Gründung von teamdrumming für Events und Trainings in der Team- und Organisationsentwicklung auf der Basis von Musik in zahlreichen namhaften Unternehmen und Organisationen